13 Oct 2021

LSI nimmt neuen Lachgas-Katalysator am Standort Visp in Betrieb

Downloads

  • Durch die Installation und Inbetriebnahme eines Kombi-Katalysators kann LSI Lachgas-Emissionen um mindestens 98% reduzieren.  
  • Die Umsetzungskosten beliefen sich auf circa 12 Mio. CHF.

 

Visp, Schweiz, 13. Oktober 2021 – Der Kombi-Katalysator zur Reduktion der Lachgas-Emissionen wurde Anfang Oktober erfolgreich in Betrieb genommen. Das angekündigte Ziel, den Bau des Katalysators vor Ende des 4. Quartals 2021 umzusetzen, konnte somit erreicht werden. Durch die Inbetriebnahme des Kombi-Katalysators kann LSI, das ehemalige Specialty Ingredients-Geschäft der Lonza, die bisherigen Lachgas-Emissionen um mindestens 98% reduzieren. Die Umsetzungskosten beliefen sich auf circa 12 Mio. CHF.  

Über LSI
LSI mit Hauptsitz in Basel ist seit dem Verkauf von Lonza an Bain Capital und Cinven im Juli 2021 ein eigenständiges, globales Spezialchemieunternehmen mit führenden Positionen in den Bereichen Microbial Control Solutions (MCS) und Specialty Products Solutions (SPS). LSI bietet ein breit gefächertes Portfolio differenzierter Produkte für eine Reihe von Endmärkten an, das durch führende regulatorische Fähigkeiten, IP-Expertise und eine etablierte Erfolgsgeschichte in Forschung und Entwicklung gestützt wird. 2900 Mitarbeiter arbeiten an 32 Standorten weltweit für LSI. Für weitere Informationen über LSI besuchen Sie unsere LSI website, LSI on LinkedIn.

 

 -- ENDS --

 

Media Enquires

 

LSI
Birgit Gronkowski, Head of Communications, LSI
Tel: +41 79 531 8305/ +41 61 316 2054
Email: birgit.gronkowski@lonza.com

LSI Kontakt Standort Visp
Valérie Perren Senior Manager Communication and Site Marketing
valerie.perren@lonza.com